Kultur fördern - Region stärken

Wettbewerb KuRe von Land(auf)Schwung unterstützt Kulturinitiativen in der Region
Das kulturelle Angebot ist entscheidend für die Attraktivität einer Region. Es erhöht die Lebensqualität der Einwohner und schafft somit Perspektiven für die Zukunft. Attraktive Regionen können Fachkräfte leichter anziehen und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass junge Menschen bleiben oder zurückkehren.

Mit dem Wettbewerb „KuRe – Kulturinitiativen in der Region“ sollen Kulturinitiativen gefördert werden, die in der Region Werra-Meißner verwurzelt sind und mit ihrer Arbeit und ihren Produktionen unterschiedliche Alters- und Zielgruppen ansprechen. Die Förderung soll Kulturschaffende dabei unterstützen, künstlerisch aktiv zu werden und sich zeitgemäß für die Zukunft aufzustellen.

Der Wettbewerb ist Teil des Modellvorhabens Land(auf)Schwung Werra-Meißner des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und orientiert sich an dessen Rahmenbedingungen. Das heißt, die Projekte müssen zu den Themenfeldern „Wirtschaft stärken“ und „Bildung ausbauen“ beitragen. Voraussetzung ist, dass sie in der Region Werra-Meißner umgesetzt werden und neue Impulse bringen. Die Projektideen sollen zudem messbare Ziele beschreiben und nach Ende der Förderung weitergeführt werden. Gefördert werden zwischen 40 und 80 Prozent der Kosten, maximal bis zu 25.000 €.

Bewerben können sich Kulturschaffende, Vereine und Institutionen, die in den Bereichen Theater, bildende Kunst und Musik aktiv sind, also etwa auch Chöre, Bands oder Kleinkünstler. Ebenso ist es möglich, dass Kulturveranstalter gefördert werden. Zum Beispiel können die Bewerber Zuschüsse für Musikinstrumente, Licht- oder Tonanlagen oder sonstige technische Ausstattung erhalten.

Die Projektideen müssen spätestens bis zum 15. Mai 2019 eingereicht werden. Bei Bedarf berät Sabine Wilke vom Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e. V., Telefon 05651 70511 oder E-Mail: sabine.wilke@vfr-werra-meissner.de.

Die Anträge werden beim Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e.V. per Email oder auf dem Postweg eingereicht.
Adresse:
Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e. V.
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege
Email: sabine.wilke@vfr-werra-meissner.de


Das Modellvorhaben Land(auf)Schwung

Das Modellvorhaben Land(auf)Schwung wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiiert. Ziel ist, ausgewählte Regionen bei der Umsetzung von kreativen Lösungsansätzen bei regional-spezifischen Herausforderungen zu unterstützen. Diese sollen den zentralen Bereichen der Daseinsvorsorge, Ausbau der sozialen und technischen Infrastruktur, angehören sowie zur Stärkung der Wirtschaftskraft beitragen.

Der Werra-Meißner-Kreis hat mit seiner Bewerbung überzeugt und gehört zu den 13 ausgewählten Regionen. Er hat zunächst über eine dreijährige Projektlaufzeit Fördermittel in Höhe von insgesamt 1,5 Mio. € und im Rahmen einer 18-monatigen Verlängerung bis Ende 2019 weitere 913.000 € erhalten.

Ein Teilbetrag dient der Finanzierung der vier nachfolgend beschriebenen Startprojekte: PraxisPool-Unternehmen, talentWERK, medienWERK und gründerWERK sowie der 18 Projekte, die bisher gefördert werden konnten.

Für weitere Projektvorschläge, die den Zielen von Land(auf)Schwung entsprechen, sind noch Fördermittel vorhanden. Projektideen können beim Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e. V. eingereicht werden.