Das Modellvorhaben Land(auf)Schwung

Das Modellvorhaben Land(auf)Schwung wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiiert. Ziel ist, ausgewählte Regionen bei der Umsetzung von kreativen Lösungsansätzen bei regional-spezifischen Herausforderungen zu unterstützen. Diese sollen den zentralen Bereichen der Daseinsvorsorge, Ausbau der sozialen und technischen Infrastruktur, angehören sowie zur Stärkung der Wirtschaftskraft beitragen.

Der Werra-Meißner-Kreis hat mit seiner Bewerbung überzeugt und gehört zu den 13 ausgewählten Regionen. Er hat zunächst über eine dreijährige Projektlaufzeit Fördermittel in Höhe von insgesamt 1,5 Mio. € und im Rahmen einer 18-monatigen Verlängerung bis Ende 2019 weitere 913.000 € erhalten.

Ein Teilbetrag dient der Finanzierung der vier nachfolgend beschriebenen Startprojekte: PraxisPool-Unternehmen, talentWERK, medienWERK und gründerWERK sowie der 18 Projekte, die bisher gefördert werden konnten.

Für weitere Projektvorschläge, die den Zielen von Land(auf)Schwung entsprechen, sind noch Fördermittel vorhanden. Projektideen können beim Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e. V. eingereicht werden.



Aktuelle PraxisPool-Termine

Junge Menschen lernen regionale Betriebe kennen:

Donnerstag, 27. Juni 2019, 14:30 Uhr
Clermont GmbH & Co. KG, Eschwege

Freitag, 23. August 2019, 14:30 Uhr
Autohaus Stöber & Schmidt GmbH & Co. KG, Bad Sooden-Allendorf


Videos mit den beteiligen Firmen finden Sie hier